Kuchen & Torten

Heidelbeer-Tarte

Heidelbeer-Tarte

Heidelbeeren und Tarte – eine tolle Kombination. Deshalb habe ich mich auch wirklich sehr darüber gefreut, dass Clara von tastesheriff im August das Thema „Tarte“ behandelt. Und da sich mit dem Sommer auch die Beerchenzeit langsam dem Ende zuneigt, nutze ich nochmal die Gelegenheit, frische Heidelbeeren zu verarbeiten und selbst eine delikate Tarte zu kreieren. Hier ist das Ergebnis.

LieberBacken

LieberBacken

LieberBacken  LieberBacken

Zutaten Mürbteig

  • 200 g Mehl
  • 125 g kalte Butter
  • 4 EL Zucker
  • ein verquirltes Eidotter
  • 2 EL Milch

Das Mehl und die Butter kneten bis sich „Streusel“ bilden. Anschließend nacheinander Zucker, das Eidotter und die Milch hinzufügen und schnell verarbeiten. Dann in Frischhaltefolie packen und 30 min. kühl stellen.
In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten und diese ebenfalls kühlen.

Zutaten Füllung

  • 5 Eier
  • 150 g Zucker
  • 200 g Crème fraîche
  • Saft einer Zitrone
  • 150 g Heidelbeeren

Die Eier mit dem Zucker eine Minute auf hoher Stufe mixen, dann den Zitronensaft zugeben. Die Crème fraîche vorsichtig unterheben. Die Füllung in den Kühlschrank stellen.

Den Mürbteig auf einer Silikonmatte (oder auf Frischhaltefolie) ausrollen und die Backform damit auslegen. Mit einer Gabel einige Male anstechen; dann nochmals ca. 20 min. kühlen. Das Backrohr auf 160 °C Umluft vorheizen. Der Teig muss vorgebacken werden. Hierfür sollte er mit Backpapier bedeckt und mit getrockneten Bohnen, Erbsen, Kirschkernen (oder dergleichen) beschwert werden. 15 min. backen, dann die Bohnen und das Backpapier entfernen. Die Heidelbeeren unter die Füllung mischen und alles über den Teig gießen. Die Temperatur auf 120 °C runter drehen und weitere 40 min. backen.

(Mit dem Eiweiß, das beim Mürbteig übrig bleibt, kann man ein paar Baisertupfen backen.)

Mit dieser Heidelbeertarte nehme ich an der „ICH BACKS MIR“-Aktion von Clara von Tastesheriff teil.

ichbacksmir

LieberBacken  Zuckerfreunde

LieberBacken

LieberBacken  LieberBacken

LieberBacken

LieberBacken  LieberBacken

 

2 Comments

  • Reply
    robbylicious
    16. September 2014 at 10:21

    Danke für das Rezept. Das backe ich auf jeden Fall einmal nach.

  • Leave a Reply

    *