Desserts/ Frühstück/ Gesund & Bewusst

Chia-Pudding mit Heidelbeeren

Chia Pudding mit Mandelmilch und Heidelbeeren

Am Vortag zubereiten und am nächsten Morgen genießen: Chia-Pudding mit Mandelmilch – ein gesundes, veganes Frühstück darf auch mal sein.

Chia Pudding mit Heidelbeeren

Zugegeben. Mit Chiasamen musste ich mich auch zuerst anfreunden. Ich probiere eigentlich sehr gern neue, mir unbekannte Lebensmittel – aber es liegt wohl in der Natur des Menschen, dass man ungewohnte Geschmäcker zuerst mal kritisch beäugelt. Die ersten Varianten, die es bei uns gab, haben wir mit normaler Milch und mit Reismilch und ungesüßt zubereitet. Und ich muss sagen, der Geschmack war nicht so meins.

Diese Variante mit Mandelmilch, gesüßt mit ein wenig Agavendicksaft ist aber wirklich lecker und – unerwarteterweise – sättigend.

Chia-Pudding mit Mandelmilch & Heidelbeeren (2 Portionen)

  • 4 EL Chia-Samen
  • 280 ml Mandelmilch
  • 2 EL Agavendicksaft (od. anderes Süßungsmittel nach Belieben)
  • 2 Handvoll Heidelbeeren

Die Chiasamen mit der Mandelmilch in einer Schüssel verrühren – und zwar sofort, damit sich keine Klumpen bilden. Mit Agavendicksaft süßen und nochmals verrühren. Dann auf zwei Gläser gleichmäßig verteilen und über Nacht im Kühlschrank quellen lassen.
Am Morgen dann die Heidelbeeren ergänzen und kühl genießen.

Tipp: Ihr könnt auch ein paar Haferflocken, Cranberries, Kokosflocken etc. dazu geben – dann aber etwas mehr Milch verwenden und nach Belieben nachsüßen.

Anzeige


Chia-Samen mit Mandelmilch

Chiapudding mit Mandelmilch

19 Comments

  • Reply
    HoetusPoetus
    16. Juli 2015 at 10:32

    Ti hi hi 😆 …
    ich musste schmunzeln…. Wir Mädels in der Apotheke probieren ja auch ALLES neue aus…. so auch die Chia Samen….
    komischerweise haben am Anfang, nach dem Genuss der Samen, immer alle gekichert….
    ob es an den Samen lag, oder an einer witzigen Woche… wir wissen es nicht …

    Hab mir für zu Hause nun auch Chia Samen besorgt, nicht, dass ich da nichts zu lachen hätte 😉 ….
    aber ich will ja auch den Horizont meiner Lieblingsmänner erweitern ….

    Dein Pudding hört sich sehr gut an….. DER kommt auf meine Nachmachliste!

    Zauberhafte Grüße… Katja

    • Reply
      zuckerfreunde
      16. Juli 2015 at 10:42

      Hahaha 🙂 Jetzt musste ich ordentlich lachen, liebe Katja 🙂 Das ist ja eine lustige Geschichte. Es heißt ja schließlich immer, dass „Superfood“ glücklich macht, warum also nicht? Freut mich, dass dir das Rezept zusagt. Viel Erfolg beim Überzeugen der Männer! Meiner mochte es – sogar ungesüßt. Mir persönlich schmeckts etwas gesüßt aber viel besser.
      Ganz liebe Grüße,
      Elli

      • Reply
        HoetusPoetus
        16. Juli 2015 at 10:46

        Ja Elli… DAs ist was dran mit „Superfood“ und „Glücklich sein“ 😉

        … hab zur Zeit keinen Agavendicksaft und werde Ahornsirup nehmen…
        Ich werde berichten!

        Bis dahin…. <3 Katja

        • Reply
          zuckerfreunde
          16. Juli 2015 at 10:49

          Das klappt bestimmt auch. Ich mag Ahornsirup mindestens genauso gern wie Agavendicksaft 🙂 Bis bald <3 Lg Elli

  • Reply
    Schreiberin
    16. Juli 2015 at 10:33

    Danke für dieses tolle Rezept! Habe bereits Chia-Samen zu Hause. Jetzt kann es losgehen mit dem ersten Versuch.

    • Reply
      zuckerfreunde
      16. Juli 2015 at 10:44

      Huiii… das freut mich 🙂 Bin gespannt, ob’s dir schmeckt. Wie gesagt, ich mochte den Pudding etwas gesüßt lieber – und die Mandelmilch trägt zusätzlich zum Geschmack bei. Lass es dir schmecken & ganz liebe und sonnige Grüße vom Bodensee, Elli

      • Reply
        Schreiberin
        16. Juli 2015 at 10:51

        Danke dir! Besorge nachher noch Mandelmilch. Klingt für mich von dem Geschmack her am leckersten. Agavendicksaft steht schon in der Küche. Sag mal, wenn ich den Chia-Pudding heute Abend zubereite, kann ich ihn dann auch schon vor morgen probieren? Wie lang muss der stehen? Liebe Grüße

        • Reply
          zuckerfreunde
          16. Juli 2015 at 11:06

          Ja, ich denke schon. Chia-Samen kann man ja generell auch „roh“ essen, wie Leinsamen. Für die „puddingartige“ Konsistenz sollte es aber schon mindestens 2-3 Stunden im Kühlschrank ziehen – dann quellen die Samen. Davor ist das Ganze noch ziemlich flüssig, wegen der Milch. Ich hoffe, dass dir das weiterhilft. Ganz liebe Grüße, Elli

          • Schreiberin
            16. Juli 2015 at 12:34

            Lieben Dank! Ich denke, dann warte ich lieber bis zum nächsten Morgen damit 🙂

  • Reply
    Charity Guedou
    16. Juli 2015 at 14:05

    Hallo,

    Wie heißt die Blume, die du da als Dekoration drauf hast?
    Danke!
    Lg Charity

    • Reply
      zuckerfreunde
      16. Juli 2015 at 18:11

      Hallo Charity,
      Das ist eine Echte Kamille 🙂 Mit heißem Wasser übergossen, macht man Kamillentee daraus. Lg Elli

  • Reply
    ichmussbacken
    16. Juli 2015 at 14:30

    Liebe Elli, das Rezept kommt genau richtig! Ich habe letzte Woche zum ersten Mal Chia-Samen probiert, und zwar mit Milch und einer Quzellzeit von nur 10 Minuten. Ich wollte die Samen daraufhin schon los werden, weil das so gar nicht meins war.
    Ich werde mal eine Variante deiner Version probieren, das klingt richtig gut so 🙂 !
    Liebe Grüße
    Eva

    • Reply
      zuckerfreunde
      16. Juli 2015 at 18:14

      Super! Ich hoffe, dass dir meine Variante schmeckt. Mir ging’s ja gleich. Die Mandelmilch und etwas süßen hat für mich einen wirklichen Unterschied gemacht 😉 Und evtl. ein paar Kokosflocken ergänzen. Hoffentlich schmeckt’s! Lg Elli

  • Reply
    marichen21
    16. Juli 2015 at 18:33

    Liebe Elli!
    Ich mag es auch sehr gerne mit Mandelmilch und gesüßt, oder mit Reis-, Kokosmilch ist es totla fein! Und Heidelbeeren – perfekt dazu! 🙂
    Viele liebe Grüße
    Maria!

    • Reply
      zuckerfreunde
      16. Juli 2015 at 19:01

      Liebe Maria,
      Danke vielmals 🙂 Mit Kokosmilch kann ich’s mir auch sehr gut vorstellen – muss ich auch mal probieren. Reismilch war nicht ganz so meins, aber vielleicht lag’s auch daran, dass es ungesüßt war. Und Beerchen aller Art mag ich sowieso 🙂 Ganz liebe Grüße, Elli

  • Reply
    Emma´s Lieblingsstücke
    16. Juli 2015 at 19:20

    Oh, sowas ähnliches habe ich auch noch in der Pipeline 🙈 Sieht jedenfalls oberköstlich aus.

    Liebe Grüße,

    Emma

    • Reply
      zuckerfreunde
      16. Juli 2015 at 19:25

      Toll 🙂 Bin schon gespannt auf deine Variante! Danke für das schöne Kompliment, liebe Emma. Viele liebe Grüße, Elli

  • Reply
    Michaela
    19. Juli 2015 at 17:30

    Ich habe zwar keine Ahnung aber ich kann mir vorstellen das es sehr lecker schmeckt!
    Alleine die Deko macht schon Lust auf das Genießen.
    LG, Michaela 🙂

    • Reply
      zuckerfreunde
      19. Juli 2015 at 17:57

      🙂 🙂 Danke vielmals, liebe Michaela 🙂 Ganz liebe Grüße, Elli

    Leave a Reply

    *