Brot & Gebäck

Grissini selber machen: Rosmarin-Grissini & Twisted Pesto Grissini

Grissini selber machen

Heute wird’s knusprig. Das Rezept für diese Grissini könnte eigentlich nicht einfacher sein. Und da ich ja gerne herumexperimentiere, ist das Rezept wieder für zwei Varianten ausgelegt: einfache Rosmarin Brotstangen und gedrehte Pesto Stangen. Außerdem erzähle ich euch, wie ich zu diesem wunderschönen Stück Holz gekommen bin.

Grissini selber machen: Rosmarin und Pesto

Ich weiß nicht, wie es anderen Food-Bloggern geht, aber ich kann an fast keinem Stück Holz vorbei gehen, ohne mir zu überlegen, ob das als Fotounterlage was hermachen würde. Es ist wirklich schon fast zwanghaft 😉 So auch bei diesem schönen Stück hier. Einen Monat lang bin ich nun fast täglich daran vorbeigefahren. Es stand vor dem Haus eines Bio-Laden Besitzers und hat mir förmlich schon zugerufen „Nimm mich miiiiit. Ich will bei dir wohnen.“ Naja, und Anfang Woche habe ich meinen ganzen Mut zusammen genommen… und dann meinen Mann hingeschickt 😉 Der überaus nette Besitzer wollte es (noch) nicht verkaufen, hat aber sofort vorgeschlagen, wir sollen es doch ausleihen und wenn wir’s nicht mehr brauchen einfach wieder bringen. Oje Oje. Jetzt ist es bei uns daheim und nach dem Grissini-Shoot will ich’s nicht mehr hergeben. Schönes altes Holz scheint irgendwie Mangelware zu sein (oder ist als Fassade an bewohnten Häusern fix verbaut). Ich glaube, wir müssen auf jeden Fall noch ein bisschen Überzeugungsarbeit leisten und dann darf es hoffentlich endgültig bei uns einziehen. Drückt mir die Daumen 🙂

Grissini Mix

Nun aber zum heutigen Gebäck. Grissini kann man eigentlich fast zu jeder Tageszeit knabbern. Besonders fein schmecken sie aber klassisch zu einem guten Glas Wein oder einem (alkoholfreien) Gespritzten. Und Grissini selber machen ist wirklich viel einfacher als gedacht!

Das Rezept für den Grundteig ist für beide hier abgebildeten Varianten gedacht – also für ca. 25 -30 einfache Rosmarin-Grissini und für ca. 15 Twisted Pesto Grissini. Selbstverständlich könnt ihr auch nur eine der beiden Varianten daraus machen. Dann gibt’s eben entweder 50-60 Brotstangen oder 30 Grissini der Pesto-Version. Nun denn… let’s begin:

Rezept: Grissini-Grundteig

  • 500 g Weizenmehl (Type 405/Universalmehl)
  • 1 TL Salz
  • 1/2 Pck. Trockenhefe
  • 150 ml Wasser
  • 150 ml Milch
  • 2 Stängel Rosmarin

Alle Zutaten (außer Rosmarin) miteinander locker vermischen, dann gut kneten, bis ein homogener Teig entstanden ist. Bei Bedarf etwas Wasser (oder Mehl) beifügen.

Den Teig nun auf zwei Schüsseln aufteilen. Die eine Hälfte bereits zudecken und etwa 1,5 – 2 h gehen lassen. Der zweiten Hälfte noch Rosmarin zugeben. Dazu die Nadeln von 2 Rosmarin-Stängeln abzupfen und sehr fein hacken. Dann in den Teig kneten und ebenfalls zugedeckt etwa 1,5-2 h gehen lassen.

Einfache Brotstangen (Grissini) selber machen

Grissini in the making

Zubereitung: Rosmarin Grissini

Sobald sich der Teig verdoppelt hat (etwa nach 1,5 – 2 h) werden die Grissini geformt. Für die Rosmarin Grissini den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit einer Teigkarte in ca. 25-30 Teile stückeln. Anschließend länglich ausrollen. Falls nötig hochheben und mit den Fingern etwas nachhelfen. Dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
Im vorgeheizten Backrohr (200 °C – Ober-/Unterhitze) ca. 15-20 Minuten knusprig backen.

Grissini selber machen

Kommen wir zur zweiten Version: Twisted Pesto Grissini. Diese gedrehten Brotstangen sind eigentlich auch nicht viel schwerer zu backen. Sie brauchen nur ein paar Minuten länger im Backrohr, um auch wirklich knusprig zu werden, da man mit dem Pesto ja dem Teig etwas mehr Feuchtigkeit zufügt.

Beim Pesto könnt ihr das nehmen, das ihr am liebsten mögt: Rosso, Basilikum, Bärlauch, usw.

Pesto-Stangen Pesto-Grissini

Step by Step Foto-Tutorial: Teig auswalken – mit Pesto bestreichen – in 1-2 cm breite Streifen schneiden – Streifen von unten nach oben zuklappen – an den Enden hochnehmen und eindrehen – auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen – dann knusprig backen. Easy, oder?

Foto Tutorial Twisted Pesto Grissini

Zubereitung: Twisted Pesto Grissini

Für die gedrehten Pesto Brotstangen den zweiten Teig (ohne Rosmarin) auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck (ca. 30 x 20 cm) auswalken. Dann mit ca. 2-3 EL Pesto (nach Wahl) bestreichen. Nun in 1-2 cm breite Streifen schneiden (siehe Foto) und von unten nach oben zusammenklappen. An den Enden hochnehmen, in der Luft einzwirbeln und gleich auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Im vorgeheizten Backrohr (200 °C Ober-/Unterhitze) ca. 25 Minuten knusprig backen.

Twisted Pesto Broststangen backen

Außerdem könnte man auch ein paar dekorative Rosmarin-Stangen machen. Die schauen echt toll aus, wenn man eine Knabber-Platte anrichtet.

Dazu einfach beim Formen der anderen Brotstangen kleine Mengen Teig abzweigen und in Streifen um frische Rosmarin-Zweige wickeln. Anschließend mit den restlichen Brotstangen im Backrohr knusprig backen.

Rosmarin Brotstangen

25 Comments

  • Reply
    katcreatescookies
    27. August 2015 at 11:26

    Gute Idee für die (noch) warme Jahreszeit 😉

  • Reply
    Es Marinsche kocht
    27. August 2015 at 12:05

    Sehr fein 🙂

  • Reply
    MaLu's Köstlichkeiten
    27. August 2015 at 15:33

    Hihi, das kenne ich, Elli! Meine Eltern würden den Kopf schütteln. Altes Holz! So ein Unsinn! 😄😄
    Aber deine Fotos geben uns Bloggern Recht. Irgendwie sieht es doch toll aus, wenn man Speisen darauf dekoriert. Oder ist’s die Mode?
    Deine Grissini sehen jedenfalls buchstäblich zum Anbeißen aus.
    Liebste Grüße Maren

    • Reply
      zuckerfreunde
      27. August 2015 at 15:44

      Ja, meine Eltern sind genau gleich 😉 Ich find’s auch schön.
      Danke für die lieben Komplimente 🙂
      Viele Grüße, Elli

  • Reply
    toertchenfieber
    27. August 2015 at 16:59

    Hmm die Bilder machen mir richtig Lust auf die Grissini und auf Italien!
    Tolles Rezept!
    Liebe Grüße Julia

    • Reply
      zuckerfreunde
      27. August 2015 at 19:29

      Danke, liebe Julia 🙂 Ja, ich habe zur Zeit auch total Sehnsucht nach Italien. Da kommen die Grissini gerade recht 😉 Lg Elli

  • Reply
    schoenallerliebst
    27. August 2015 at 20:22

    Oh, sehen die lecker aus und die Fotos sind total toll ❤ An der Stelle, dass du deinen Mann vorgeschickt hast, musste ich echt lachen 😂 Ich drücke die Daumen, dass das Holz bei dir bleiben darf!

    • Reply
      zuckerfreunde
      27. August 2015 at 20:48

      Danke dir 🙂 Haha – ja, der muss einiges mit mir mitmachen 😉 Danke für’s Daumendrücken <3 Lg Elli

  • Reply
    doppelmama
    27. August 2015 at 21:53

    Die sehen klasse aus. Meinst du, sie schmecken am Tag nach dem backen noch genauso gut?
    Suche nach Dingen, die ich für ein Picknick schon am Vortag machen kann, daher meine Frage.
    Liebe Grüße

    • Reply
      zuckerfreunde
      28. August 2015 at 8:21

      Danke dir. Die einfachen Rosmarin-Grissini auf jeden Fall. Bei den Pesto-Stangen musst nur darauf achten, dass sich beim Backen die Feuchtigkeit daraus auch wirklich verflüchtigt. Wenn du die Stangen am gleichen Tag isst, dann macht es nichts und sie sind super knusprig. Aber ich kann mir vorstellen, dass sie dann über Nacht etwas weicher werden mit dem Pesto. Deshalb mein Tipp: Einfach eine dünnere Schicht Pesto und dann eben noch kurz vor Ende der Backzeit kontrollieren ob die Stangen evtl. noch ein paar Minuten im Rohr vertragen könnten.
      Die Pesto-Grissini waren bei uns relativ schnell alle weg 😉 Von der Rosmarin-Variante sind noch 3 da – und sie sind jetzt immer noch knusprig 🙂 Lass es dir schmecken & Liebe Grüße, Elli

  • Reply
    Emma´s Lieblingsstücke
    28. August 2015 at 0:46

    Wie lecker sehen die bitte aus? Mmhh…

    Liebe Grüße,

    Emma

  • Reply
    Catou
    29. August 2015 at 9:47

    Jetzt habe ich Hunger! Oder besser, Gelüste! Davon aber gaaanz viel!
    Jetzt muss ich ganz schnell jemanden auf ein Glas Wein einladen, dann habe ich einen Grund, auch so tolle Grissini zu machen. Danke Dir für das Rezept und die tollen Bilder!
    Alles Liebe, Catou

    • Reply
      zuckerfreunde
      30. August 2015 at 8:00

      Danke, liebe Catour. Hoffentlich ist noch schnell wer vorbei gekommen 😉 Ganz liebe Grüße, Elli

  • Reply
    Charlotta
    29. August 2015 at 16:13

    Sieht so lecker aus… 🙂
    Liebe Grüße
    Charlotta

  • Reply
    Laura&Nora @Our Food Stories
    30. August 2015 at 19:20

    Mhmm sehen die köstlich aus! Was für ein tolles Rezept <3

    • Reply
      zuckerfreunde
      30. August 2015 at 19:56

      Vielen Dank, ihr Lieben 🙂 Ich freu‘ mich riesig über den „Besuch“ und die lieben Worte. Lg Elli

  • Reply
    marichen21
    8. Oktober 2015 at 9:38

    Lecker und wunderschöne Fotos! <3

  • Reply
    Schneller Snack: Gedrehte Pizzastangen | LieberBacken
    26. Januar 2016 at 8:34

    […] mit detaillierter Schritt-für-Schritt Anleitung findet Ihr übrigens auch noch hier: {klick} Twisted Pesto Grissini & Einfache […]

  • Reply
    Christine
    18. September 2016 at 8:13

    Ich bin gerade auf der Suche nach solch feinen Köstlichkeiten und werde dein Rezept ganz bald mal ausprobieren. Klingt total lecker und sieht einfach nur klasse aus.

    Liebe Grüße
    Christine

    • Reply
      lieberbacken
      25. September 2016 at 16:34

      Vielen herzlichen Dank, liebe Christine 🙂 Ich hoffe, es schmeckt. Ganz liebe Grüße, Elli

    Leave a Reply

    *