Kekse & Pralinen

Schoko-Pistazie im Doppelpack: Kekse und Pralinen

Schoko Pistazie Kekse und Pralinen

[Dieser Beitrag enthält Werbung.]

Esst ihr lieber Kekse oder Pralinen in der Weihnachtszeit? Für beide Varianten habe ich heute nämlich ein Rezept anzubieten: Mürbteigplätzchen und Rohkostpralinen. Beide verziert mit Schokolade und Pistazien.

Mürbteigkekse mit Schokoglasur

Schoko Pistazie im Doppelpack: Pralinen und Kekse

Pralinen selber machen

Pralinen selber machen-4

Ursprünglich hatte ich gar nicht beide Versionen geplant. Die Kekse sollten eigentlich „einfache“ „Merry Xmas“ Kekse werden. Ich habe mir letztes Jahr bereits Fondant- und Teigbuchstaben gekauft, bin aber bisher noch nicht dazu gekommen etwas damit zu machen. Nun gut – zuerst hatte ich ehrlich gesagt nicht erwartet, dass die Schrift den Backvorgang überhaupt überlebt. Aber siehe da; nach dem Backen konnte man das Merry Xmas recht gut lesen (siehe Fotos unten). Dennoch war mir die Optik dann doch etwas zu einfach. Außerdem hatte ich gerade Pralinen gemacht und noch übrige Schokoglasur und gehackte Pistazien und da lag der Gedanke dann nicht fern die Kekse hier und da ein wenig aufzuhübschen.

Mürbeteig Plätzchen ausstechen

Weihnachtskekse Xmas Schrift

Kekse mit Schokolade verzieren

Die Aufschrift „Merry Xmas“ musste dann einer zarten Schicht Schokoladenglasur weichen… und da das Verzieren mit Schokoglasur wirklich (!) richtig Spaß macht, konnte ich mich nur schwer bremsen. Währenddessen habe ich auch kurz überlegt die Kekse einfach „Chocolate Mess Cookies“ zu benennen 😉 Die trockenen Kekse sehen fantastisch aus und lassen sich auch gut stapeln.

Mürbteigplätzchen mit Schokoglasur und Pistazien

Rezept: Schoko-Pistazien Kekse

Die Kekse habe ich aus Mürbteig ausgestochen. Das Rezept dazu findest du hier *klick*.

Verzierung:

  • Schokoladen-Glasur (z.B. von Dr. Oetker*)
  • gehackte Pistazien (z.B. von Dr. Oetker*)

Die Glasur in der Mikrowelle nach Packungsanweisung kurz erwärmen und gut verrühren. Mit einer Pralinengabel nach Lust und Laune wild verzieren und mit gehackten Pistazien verschönern.

Pralinen selber machen-3

Rezept: Schoko-Pistazien Pralinen mit Datteln

  • 200 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 150 entsteinte Datteln
  • 1 1/2 – 2 EL Cashewmus

Außerdem:

  • Schokoglasur (z.B. von Dr. Oetker*)
  • Pistazien (z.B. von Dr. Oetker*)

ODER: Kakao / Kokosflocken (siehe Fotos)

Für die Pralinen die Kuvertüre grob hacken; dann in einer leistungsstarken Küchenmaschine mahlen bzw. pulversieren. In eine Schüssel geben. Die Datteln klein hacken und mit ca. 1 EL Wasser ebenfalls in der Küchenmaschine zerkleinern (so gut es geht). Ebenfalls in die Schüssel geben. Dann mit dem Cashewmus gut verkneten, bis eine homogene Masse entstanden ist. Nun pralinengroße Kugeln formen.

Die Glasur in der Mikrowelle nach Packungsanweisung kurz erwärmen und gut verrühren. Die Pralinen dann einzeln in die Schokolade tauchen und auf Backpapier trocknen lassen. Sobald die Schokolade etwas Festigkeit annimmt mit einer Pralinengabel und noch etwas Schokolade die Pralinen zusätzlich verzieren und mit Pistazienstückchen bestreuen.

Alternativ kann man die Rohkostpralinen aber auch einfach in Kakao oder in Kokosflocken wälzen. Dazu die einzelnen Pralinen direkt nach dem Formen in der gewünschten Zutat wälzen; dann haftet der Kakao bzw. die Kokosflocken besser.

Pralinen selber machen-4

Pralinen selber machen-6

Pralinen selber machen-7

Pralinen selber machen-5

* Die Zutaten wurden mir von Dr. Oetker im Rahmen des Instagram-Takeovers des Dr. Oetker Österreich Accounts kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Falls du auch auf Instagram bist, würde ich mich über einen Besuch freuen –> klick

Außerdem läuft bei Dr. Oetker eine wunderbare Spendenaktion für die SOS-Kinderdörfer, bei der man ganz einfach mitmachen kann. Dazu backt man einfach das Lieblings-Rezept (aus der Kindheit) nach und teilt dieses Foto entweder direkt auf der der Homepage von Dr. Oetker Österreich oder auf Instagram. Bitte den Hashtag #backgeschichten dazu verwenden. Pro hochgeladenem Foto spendet Dr. Oetker 5 € an das SOS-Kinderdorf. Außerdem könnt ihr mit eurer Teilnahme auch noch Produkt-Pakete gewinnen. Ich persönlich finde die Aktion wirklich toll und unterstütze diese auch mit Fotos auf Instagram. Ich würde mich sehr freuen, wenn bis zum 20. Dezember noch ganz viele Bilder hinzukommen.

Ich wünsche euch noch eine schöne und stressfreie Woche bis Weihnachten.

Pralinen selber machen-2

Schoko Pistazien Weihnachtskekse

11 Comments

  • Reply
    Eva
    17. Dezember 2015 at 11:25

    Ich will beides, Elli. Kekse und Pralinen! Wenn schon, denn schon 😉 !

  • Reply
    Eva
    17. Dezember 2015 at 11:25

    Ich will beides, Elli. Kekse und Pralinen! Wenn schon, denn schon 😉 !
    Liebe Grüße, Eva

    • Reply
      lieberbacken
      17. Dezember 2015 at 12:00

      Na, dann reservier ich ein paar davon für dich 😉 Übrigens musste ich letztes Wochenende in Innsbruck am Weihnachtsmarkt wirklich (!) an dich denken und hab‘ dann ein wenig geschmunzelt 🙂 Eine schöne Weihnachtszeit wünsche ich dir und deiner Familie. Liebste Grüße, Elli

      • Reply
        Eva
        23. Dezember 2015 at 8:45

        Dir und deiner Familie ebenfalls schöne Feiertage 🙂 !
        Liebe Grüße, Eva

  • Reply
    MaLu's Köstlichkeiten
    18. Dezember 2015 at 20:13

    Oh Elli, da ist ja eine Köstlichkeit leckerer als die andere. Ich bin ganz hin und weg ❤️
    Schönes Wochenende und liebste Grüße
    Maren

    • Reply
      lieberbacken
      19. Dezember 2015 at 12:32

      Herzlichen Dank, liebe Maren <3 Dir auch ein wunderschönes Wochenende 🙂 Lg Elli

  • Reply
    Sina
    18. Dezember 2015 at 21:24

    Das sieht unverschämt köstlich aus! Liebe Grüße

    • Reply
      lieberbacken
      19. Dezember 2015 at 8:29

      Herzlichen Dank, liebe Sina 🙂 Ich freue mich wirklich sehr über dein Lob <3. Liebe Grüße, Elli

  • Reply
    Julia Erdbeerqueen
    6. Januar 2016 at 23:33

    Die sehen echt so schön aus und haben bestimmt auch vorzüüglich geschmeckt. Ich müsste auch noch irgendwo so eine „Gabel“ rumliegen haben, aber wo…ich werde mal suchen 😀

    • Reply
      lieberbacken
      7. Januar 2016 at 9:00

      Danke dir 🙂 Ja, die waren wirklich sehr lecker. Ich hoffe du findest die Pralinengabel noch. Bei mir hat sie auch eine ziemlich lange Zeit unbenutzt in einer Küchenschublade geschlummert, bevor der große Einsatz dann kam 😉 Viele liebe Grüße, Elli

  • Reply
    Kokos-Schoko Pralinen – LieberBacken
    20. Dezember 2016 at 7:32

    […] falls euch das noch nicht genügt, dann schaut euch auch meine Schoko-Pistazien Pralinen von letztem Jahr […]

  • Leave a Reply

    *