Brot & Gebäck

Herbstliche Apfel-Nussschnecken in Kooperation mit Grafschafter

Apfel Nusschnecken - leckeres Rezept

[Dieser Beitrag enthält Werbung.]

Die Tage werden wieder kürzer, die Temperaturen sinken und die Laubbäume werfen sich ein buntes Kleid über – es ist Herbst! Und weil dieser ohne Tee und Gebäck nur halb so schön wäre, stelle ich euch heute gleich ein tolles Rezept für Apfel-Nussschnecken vor, das ich gemeinsam mit Grafschafter entwickelt habe!

Rezept für Apfel - Nussschnecken

Ich weiß gar nicht, was mir am Herbst am besten gefällt. Nach den heißen Sommertagen ist die kühler werdende Luft besonders angenehm, dennoch ist es noch nicht so kalt, dass man draußen friert. Saisonale Köstlichkeiten wie Kürbisse, Äpfel oder Nüsse nehmen Einkehr auf unseren Tellern und gemeinsames Kastaniensammeln mit Kindern weckt schöne Erinnerungen an die eigene Kindheit.

Und dann ist da natürlich noch die Zeit zu Hause, die angesichts der immer kürzer werdenden Tage besonders gemütlich ist. Doch was wären die schönen Dinge im Leben, würde man sie nicht mit jemandem teilen? 

Apfel-Nussschnecken mit Grafschafter Goldsaft

Die Apfel-Nussschnecken, die ich euch heute vorstelle, eignen sich dazu perfekt. Ich habe sie in Zusammenarbeit mit Grafschafter* entwickelt, die mit dem Grafschafter Goldsaft* einen Zuckerrübensirup auf dem Markt haben, der hier zu einem besonderen Geschmackserlebnis beiträgt. Besonders gut: Der Goldsaft kommt ohne künstliche Zusatzstoffe aus, ist also ein reines Naturprodukt und sorgt für eine sehr angenehme Süße in der Füllung. In Kombination mit den Nüssen und Äpfeln schmeckt das unglaublich gut.

Zwar gibt es den Goldsaft das ganze Jahr über zu kaufen, dennoch ist er eigentlich auch ein Produkt des Herbstes. Geerntet werden die Zuckerrüben nämlich zwischen September und Dezember. Die Ernte wird gewaschen, zerkleinert, gedämpft und gepresst. Die cremige Konsistenz erhält der Goldsaft durch das Verdampfen von einem Großteil des Wassers. Jetzt ist die süße Spezialität bereit für den Einsatz in der Küche – so etwa bei diesen sagenhaft saftigen Apfel-Nussschnecken!

Herbstliche Nuss-Schnecken

Tolles Rezept für Apfel-Nussschnecken

Mein Rezept reicht für etwa 25 Schnecken, ihr solltet damit also für einen Herbstnachmittag mit euren Liebsten bestens gerüstet sein. Frisch schmecken sie natürlich am besten, dennoch lassen sie sich auch vorab schon backen und (ohne Zuckerguss) problemlos einfrieren. So kann der Herbst beginnen!

Frische Apfel-Nussschnecken - einfach selber machen

Rezept Nussschnecken mit Zuckerguss

Apfel-Nussschnecken

Print Recipe
Serves: 25 Stück

Ingredients

  • TEIG
  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 260 ml Vollmilch
  • 70 g Zucker
  • 70 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 1 Ei
  • 1 TL Honig
  • 1 Prise Salz
  • FÜR DIE FÜLLUNG
  • 1 1/2 Äpfel
  • 130 g gemahlene Haselnüsse
  • 100 g Butter
  • 60 g Grafschafter Goldsaft*
  • 20 g Zucker
  • ZUM BESTREICHEN
  • 1 Eigelb
  • 2 EL Milch
  • FÜR DEN ZUCKERGUSS
  • 1 kleines Eiweiß
  • 180 g Puderzucker
  • 1 TL Wasser

Instructions

1

Das Mehl in eine große Schüssel sieben. Die Trockenhefe dazurieseln. Die Milch lauwarm erwärmen. Vom Herd nehmen, den Zucker darin mit einem Schneebesen einrühren und auflösen, dann in die Schüssel zum Mehl leeren. Locker von Hand verrühren.

2

Nun die restlichen Zutaten hinzugeben und sehr gut verkneten, bis sich alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verbunden haben. Bei Bedarf noch etwas Mehl oder einen Schuss Milch ergänzen. Der fertige Teig sollte geschmeidig sein und nicht an den Händen kleben bleiben.

3

Den Hefeteig zu einer Kugel formen und zugedeckt in der Schüssel an einem warmen Ort etwa 60-70 Minuten gehen lassen.

4

Für die Füllung die Äpfel schälen und in feine Würfel schneiden. Die Butter in einem Topf schmelzen, dann von der Hitze nehmen und mit einem Schneebesen den Goldsaft und den Zucker gut einrühren. Anschließend die klein geschnittenen Apfelstücke und die gemahlenen Haselnüsse mit einem Löffel einrühren.

5

Den Teig nach der Ruhezeit in zwei Hälften teilen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche die erste Hälfte zu einem etwa 40 x 30 cm großen Rechteck auswalken. Nun die Hälfte der Füllung darauf verstreichen. Dann vorsichtig der Länge nach einrollen.

6

Mit einem scharfen Messer etwa 2 cm breite Stücke abschneiden und die Schnecken sofort auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech platzieren. Genügend Platz zwischen den einzelnen Schnecken lassen, da sie beim Backen noch aufgehen.

7

Das Eigelb und die Milch verquirlen und die Schnecken damit bestreichen.

8

Im vorgeheizten Backrohr bei 175 °C (Ober-/Unterhitze) etwa 15-20 Minuten goldgelb backen.

9

Mit der zweiten Teighälfte gleich verfahren und auf einem zweiten Backblech im Anschluss ebenfalls goldgelb backen.

10

Für den Zuckerguss den Puderzucker in eine Schüssel sieben und mit dem Eiweiß und dem Wasser mit einem Handrührgerät vermischen. Dann auf den abgekühlten Schnecken mit einem Teelöffel verteilen.

Notes

*Werbung / In Kooperation mit Grafschafter. (c) www.lieberbacken.com

Apfel-Nussschnecken: leckeres Rezept

Auf der Suche nach weiteren Rezepten für Schnecken? Wie wäre es mit Zimtschnecken, Nougat-Minischnecken, Mandel-Zupfschnecken mit zwei FüllungenVanillepudding-Schnecken mit Kirschen  oder Johannisbeer-Zimtschnecken? Klick euch gleich rüber!

Herbstliche Nuss-Schnecken mit Apfelstücken


*Werbung – Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Grafschafter entstanden. 

3 Comments

  • Reply
    Becky
    22. September 2017 at 18:58

    Hmmm… Ich liebe Nussschnecken und diese sehen ebenfalls toll aus. Das perfekte Herbst – Soulfood!
    Liebe Grüße, Becky

    • Reply
      lieberbacken
      22. September 2017 at 19:02

      Vielen herzlichen Dank, liebe Becky. Ja, das sind sie auf alle Fälle. Perfekt im Herbst 🙂
      Liebe Grüße,
      Elli

  • Reply
    Julia
    1. Oktober 2017 at 19:17

    Oh, die klingen ja köstlich! Nicht nur ich, auch meine Tageskinder lieben Schnecken zur Jause. Also danke für das Rezept!

    Liebe Grüße, Julia

  • Schreibe einen Kommentar zu Julia Cancel Reply

    *