Bucket Lists/ Freebies/ Kreativer Alltag & Familienglück

Winter Bucket List: 30+ Aktivitäten im Winter, die man mit Kindern machen kann inkl. Freebie-Liste zum Ausdrucken

Winter Bucket List: 30+ Aktivitäten, die man mit Kindern im Winter machen kann

Was tun im Winter? Nach meiner Herbst Bucket List kommt nun die passende Liste für den Winter mit wunderbaren Aktivitäten, die man mit Kindern im Winter machen kann. Der Großteil der Aktivitäten ist wieder v.a. auf die Durchführung mit Kindern ausgelegt – allerdings wieder nicht ausschließlich und ein Großteil der über 30 Punkte lässt sich auch allein oder zu zweit umsetzten. Und eine Freebie-Liste zum Ausdrucken ist auch wieder dabei. Lasst euch inspirieren!

Im heutigen Beitrag dreht sich alles um Aktivitäten im Winter mit Kindern. Bevor ich aber mit der Aufzählung der Punkte beginne, lasst mich euch nochmals meine vorherige Liste zum Herbst ans Herz legen. Natürlich finden sich auch hier viele Punkte, die man auch im Winter machen kann, z.B. Pfützen hüpfen, Basteln und Werken (inkl. Ideen), Ausflüge etc. Den Beitrag dazu findet ihr hier:

Herbst Bucket List: 30+ Aktivitäten, die man im Winter mit Kindern machen kann.

Ich würde mich wieder sehr über eine Rückmeldung am Ende des Beitrags von euch freuen. Und nicht vergessen: Die Liste als PDF-Datei zur Inspiration ausdrucken! Der kostenlose Download-Link ist ebenfalls am Ende des Beitrags.

Anzeige

 

AKTIVITÄTEN IM WINTER – die man mit Kindern machen kann

 

1. Eislaufen gehen

Eislaufen geht schon mit den Kleinsten. Ob bei gutem Wetter im Freien oder bei schlechtem in der Eishalle, Eislaufen ist immer eine gute Idee.

 

2. Rodeln / Schlitten fahren

Ob auf einer präparierten Rodelstrecke oder einfach einem Hügel, Rodeln macht überall Spaß. Auf einigen Strecken wird sogar Nachtrodeln angeboten – das ist aber eher etwas für die größeren oder „erwachsenen“ Kinder.

 

Anzeige

3. Wintergrillen

Grillen ist nicht nur im Sommer ein Genuss. Wer die Möglichkeit hat in seinem Garten oder auf dem Balkon zu grillen, sollte das mal in winterlichem Ambiente vor einer Schneekulisse probieren.

 

4. Lebkuchen backen & verzieren

Schon mal Lebkuchen selber gemacht? Das ist einfacher, als man meinen würde. Ein tolles Rezept für Lebkuchen-Kekse verlinke ich euch direkt *hier*. Verzieren mit Eiweißglasur nicht vergessen. Und wer ganz viel Zeit und Ambition hat, versucht sich direkt an einem Lebkuchenhaus.

Lebkuchen - Rezept inkl. Eiweißglasur | Royal Icing

5. Zirkus spielen & zaubern

Hereinspaziert! Hereinspaziert! Manege frei! Zu Hause einen Zirkus zu veranstalten ist bei Kindern ein echter Hit. Hier kann jede und jeder Zirkusdirektorin, Seiltänzer, Clown oder Zauberer* sein. Der Zirkus ist übrigens auch ein tolles Motto für einen Kindergeburtstag. Und mit ein paar „Zaubertricks“ von Erwachsenen ist auch ein richtiger WOW-Effekt garantiert 😉

 

6. Im Schnee spielen: Schneemann bauen, Iglu bauen, Schneeengel machen etc.

Das Einfachste im Winter mit Kindern? Warm einpacken und raus in den Schnee! Je nach Schneemenge lassen sich die wunderbarsten Sachen machen. Einen Schneeengel machen, einen Schneemann bauen oder – wenn ihr etwas Geschick und Glück mit der Schneemenge habt – ein Iglu bauen.

 

7. Basteln mit Bügelperlen

Dieser Punkt ist bei uns zu Hause gerade sehr angesagt! Von einfachen Motiven bis zu praktischen Werkstücken oder kleinen Kunstwerken… mit Bügelperlen lässt sich unglaublich viel machen. Z.B. kreative Untersetzer, Schlüsselanhänger, Verzierungen für (Geburtstags-)Einladungen etc.

Und wenn ihr halbwegs geduldige Kinder habt, lassen sie sich damit teilweise gleich mehrere Stunden beschäftigen 😉

Bügelperlen DIY | Ideen für Kinder

 

8. Kletterhalle

Ihren Bewegungsdrang wollen Kinder natürlich auch im Winter ausleben. Bei schlechtem Wetter ideal dazu wäre ein Ausflug in die nächste Kletterhalle. Die meisten Kletterhallen haben auch eigens eine (kleine) Boulder-Wand für Anfänger (oder eben kleinere Kinder).

 

9. Ausflug in den Wildpark

Ein Spaziergang im Wildpark ist zu jeder Jahreszeit empfehlenswert. Frische Luft, Bewegung und Tiere. Was will man als Kind mehr?

 

10. Kekse backen

Winter ist die Jahreszeit, zu der am häufigsten Kekse gebacken werden. (Eh klar, oder?) Und so gut wie alle Kinder lieben es in der Küche beim Backen mitzuhelfen. Natürlich findet ihr hier auf dem Blog ganz viele Rezepte für Kekse. Zwei Sammel-Beiträge für leckere Keksrezepte verlinke ich direkt hier:

 

11. Einen Kalender für’s neue Jahr basteln

Eine konkrete Aufgabe für Kinder, die gerne basteln: Einen Kalender basteln! Möglichkeiten gibt es da unzählige. Besonders empfehlenswert ist es aber, sich einen Bastelkalender* zu besorgen, bei dem die einzelnen Tage bereits vorgedruckt sind. Die Aufgabe für die Kinder besteht dann darin, für jeden Monat ein passendes Kunstwerk anzufertigen, das dann eingeklebt wird. Auch pädagogisch wertvoll: So werden die Monate und Jahreskalender ganz nebenbei erlernt.

 

12. Skifahren gehen oder einen Skikurs besuchen

Lebt ihr in der Nähe von Skigebieten? Dann nichts wie rauf auf die Piste oder in den Skikurs!

 

13. Weihnachtsmarkt besuchen

Ein Weihnachtsmarkt bietet einen guten Grund für einen Ausflug. Dabei muss es nicht immer der Markt in der Nähe sein – vielleicht einmal etwas weiter fahren und einen neuen kennenlernen? Viele Weihnachtsmärkte haben besondere Spezialitäten vorzuweisen – wie etwa die Kiachln am Innsbrucker Weihnachtsmarkt. Oder wie wäre es mit Colmar, das ja für seine bezaubernden Märkte bekannt ist! Einen Bericht zu einem Tagesausflug nach Colmar mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten findet ihr ebenfalls auf dem Blog.

 

14. Gemeinsam Schnee schaufeln

Draußen herrschen sibirische Verhältnisse und es schneit wie aus der Decke von Frau Holle? Kein Grund, sich in den eigenen vier Wänden zu langweilen, im Gegenteil: Schneeschaufeln ist nicht nur ein echtes Ganz-Körper-Training für Groß und Klein, sondern macht auch (mit der richtigen Einstellung) richtig Spaß.

 

15. Glühpunsch trinken

Wenn es kalt ist, tut es gut, sich mit Heißgetränken zu wärmen. Eine gute Idee ist Glühpunsch. Für die Großen klassisch, für die Kleinen natürlich ohne Alkohol. Es gibt dafür tolle Rezepte zum Selbermachen, aber natürlich lässt sich der Punsch-Genuss auch mit einem Besuch am Weihnachtsmarkt verbinden (siehe Punkt 13).

 

16. Kerzen gießen

Wenn es im Winter draußen früh dunkel wird, schaffen Kerzen ein besonders angenehmes und wohliges Ambiente. Seid ihr schon mal auf die Idee gekommen diese selber herzustellen? Damit kann man auch direkt einen aufregenden Nachmittag mit Kindern planen.

Habt ihr öfters Kerzenreste? Nicht wegwerfen! Sammeln und dann daraus eine neue Kerze gießen. Dazu braucht ihr eigentlich nur einen Kerzendocht und entweder eine feuerfeste Form, in die ihr das flüssige Wachs füllen könnt oder eine Form, aus der sich die feste Kerze später herauslösen lässt. Eine andere Möglichkeit wäre z.B. dieses Set*.

Und das beste daran? Die fertigen Kerzen sind auch ein wunderbares selbst gemachtes Geschenk für die Verwandten 🙂

 

17. Winterwanderung

Mit dem richtigen Rüstzeug ist eine Winderwanderung ein besonderes Erlebnis. Gemeinsam durch den Schnee stapfen, eine Schneeballschlacht machen, am Waldesrand einen Schneemann mit Tannenzapfennase bauen. Ein Level höher mit älteren Kindern wäre dann noch die Schneeschuh-Wanderung.

 

18. Tee trinken

Simpel und schön: Tee trinken! Gerade in unserer schnelllebigen Zeit ist das Aufgießen und der Genuss von Tee eine wunderbare Möglichkeit zur Entschleunigung. Mit Kindern lässt sich diese Zeremonie ebenfalls einführen: Wasser aufstellen, gemeinsam am Teebeutel riechen, aufgießen und genießen. Kerze anzünden nicht vergessen!
Auch einfache Dinge – wie hier das Tee trinken – sollten „zelebriert“ und in jungen Jahren gemeinschaftlich erlernt werden.

 

19. Sternbilder schauen

Im Sommer für Kinder fast unmöglich, im Winter perfekt: Sternbilder beobachten. Wenn es schon am frühen Abend dunkel wird und auch das Wetter mitspielt, kann man schon zeitig Sterne erkennen. Kinder können dabei nicht nur etwas über die Sternbilder selbst lernen – sondern auch anschaulich darüber, dass die Erde sich dreht und wie weit entfernt die Sterne von unserem Planeten sind. Zur besseren Orientierung am Himmel gibt es übrigens tolle Hilfen wie z.B. diese kindgerechten Sternbilder-Karten*. Wir haben sie heuer für unsere 5-jährige besorgt. Allerdings muss ich auch dazu sagen, dass wir gleichzeitig ein Teleskop haben und das Interesse für Sternbilder (bzw. Astronomie) wohl auch ein wenig daher rührt.

 

20. Indoor-Spielplatz

Das Wetter ist schlecht, Schnee ist keiner in Sicht und der Bewegungsdrang der Kids verlangt nach Action? Dann ist der Indoor-Spielplatz die passende Aktivität. Inzwischen gibt es sie in immer größerer Zahl, und wenn der Weg dorthin etwas weiter ist, macht man draus einen Tagesausflug.

 

21. Museumstag

Kinder sind von Natur aus neugierig. In Museen können sie neue Dinge kennenlernen und erforschen. Vor allem an Wochenenden gibt es oft eigene Programme für Kinder, in denen die Inhalte altersgerecht aufbereitet werden und die zum Mitmachen animieren.

 

22. Kleines Schoko-Fondue mit Früchten

Vom Nikolo-Fest ist noch ein Schoko-Nikolo übrig? Dann fehlen nur noch etwas Milch und Bananen und dann nichts wir ran ans Mini-Schoko-Fondue*! Obst in kleine Häppchen schneiden, Schokolade mit der Milch im kleinen Fondue-Topf schmelzen und dann die Bananenstücke (oder z.B. Mandarinen) kurz eintunken. Lecker!

 

23. Kinder-Silvester feiern

Macht doch Silvester zum Fest für eure Kinder! Besonders schön ist es, einen schönen Abend bei gutem Essen und Spielen zu genießen und dabei gemeinsam dem Jahreswechsel entgegenzufiebern – sofern es die Kleinen so lange aushalten. Ein guter Tipp für ein Silvesteressen ist übrigens Raclette. Die Kinder können sich dabei ihre Lieblingsvariationen selbst machen und haben Freude daran, ihre eigenen Häppchen zu erschaffen.

 

24. Gemeinsam eine Suppe kochen

Gerade jetzt, wo es so kalt draußen ist, sind Suppen ideal dafür, sich zu wärmen und auch zu stärken. Das Schöne: Sie lassen sich wirklich einfach machen, auch mit der tatkräftigen Unterstützung kleiner Hände. Die besten winterlichen Suppen-Rezepte habe ich dir auch direkt verlinkt!

 

25. Ins Hallenbad gehen

Die Kälte mal vergessen, die Badesachen einpacken und dann nichts wie ab ins Hallenbad! Das blaue Nass ist eine willkommene Abwechslung vom Grau-in-Grau der Wintermonate.

 

26. Kino-/Filmabend (je nach Alter)

Fernsehen ist im Normalfall alles andere als eine kreative Wahl für eine Unternehmung. Dieser Punkt hier ist allerdings die Ausnahme von dieser Regel: Sucht doch gemeinsam mit den Kindern einen schönen Film aus, macht frisches Popcorn und kuschelt euch gemeinsam unter eine Decke. Film ab!

 

27. Brettspiel-Nachmittag

Brett- und Kartenspiele sind toll und haben das Potenzial ganze Nachmittage im Handumdrehen vorbeirauschen zu lassen. Ein paar Vorschläge: Mensch-Ärgere-dich-nicht, das Leiterspiel, Uno, Ligretto, Halli-Galli, Funkelschatz etc.
Für ältere Kinder: Monopoly, Das verrückte Labyrith, Risiko, Cranium etc.

 

28. Krippe bauen

Zugegeben, dieser Punkt mutet etwas anspruchsvoller an. Dennoch gibt es dafür die unterschiedlichsten Varianten, die sich auch mit kleineren Kindern problemlos umsetzen lassen – etwa in der Form einer Papierkrippe zum Ausschneiden, einer wunderschönen gebastelten Krippe aus Holz* oder mit diesem tollen Steinbausatz*.

 

29. Baden

Der Gang ins Hallenbad geht sich nicht aus? Zum einfachen Plantschen reichen auch ein paar Liter in der Badewanne völlig aus. Toll ist es, wenn die Kinder dafür Wasserspielzeug wie kleine Eimerchen zur Verfügung haben. Falls gerade nichts zur Hand ist, eignen sich auch ausrangierte Verpackungsmaterialien wie z.B. gewaschene Joghurtbecher mehr als perfekt zum Spaß in der Wanne.

 

30. Vorlese- & Geschichten-Nachmittag

Es sind eigentlich die einfachen Dinge, die Kindern die größte Freude bereiten. Dazu gehört eine ganz „altmodische“ Tätigkeit: Ein Buch vorlesen. Das lässt sich auch gleich mit einem weiteren Punkt auf dieser Liste vereinbaren: Tee trinken! 

 

31. Indoor-Sport: Schnupperstunde

Es gibt genug Sportarten, die sich zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter ausüben lassen – weil sie z.B. in Hallen ausgeübt werden. Dazu gehören etwa Squash, Handball, Tanzen, Eiskunstlauf, Eishockey, etc. Viele Anbieter und Vereine bieten unkompliziert und kostenfrei eine Schnupperstunde an, um einmal zu sehen, ob die Sportart gefällt. Daher heißt es: Einfach mal probieren, vielleicht wird auf diese Art ein neues Lieblingshobby entdeckt!

 

32. Hör-CD oder Podcast hören

Nicht nur Kinder lieben Geschichten. Wer keine Zeit hat selbst zum Buch zu greifen (siehe Punkt 30), kann auch einfach mal vorlesen lassen. Das Angebot dafür ist riesig: Entweder eine Geschichten-CD besorgen,beim Streaming-Dienst stöbern und nach dem passenden Podcast suchen. Da wird wirklich jeder fündig!

Werbung

 

33. Brot oder Brötchen backen

Brotbacken ist echte Handwerkskunst. Aber es ist keine Zauberei, jeder kann das. Es ist schön, gemeinsam mit Kindern den Teig anzurühren, in Form zu bringen und zu backen. Gemeinsam schaffen wir etwas mit den eigenen Händen, das danach gemeinsam gegessen wird. Eine schöne, meditative und köstliche Beschäftigung. Schau mal unter dieser Kategorie: Brot & Gebäck.

 

Freebie-Download: „Winter Bucket List – Aktivitäten im Winter mit Kindern“ zum Audrucken

So weit so gut… diese ersten 33 Punkte habe ich euch auch als Freebie-Download (PDF-Datei) zur Inspiration aufbereitet. Einfach auf den Download-Link unten klicken, speichern und ausdrucken. Und dann ganz viele Punkte planen und den Winter in vollen Zügen genießen.

Sollte ich die Liste in Zukunft ergänzen, dann geht es unter dem Freebie-Link mit der Nummer 34 weiter.

Nutzungshinweise:

  • Der Download ist kostenfrei.
  • Der Download ist ausschließlich für den persönlichen bzw. privaten Gebrauch gedacht und erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung oder das Veröffentlichen der Datei auf einer anderen Website ist nicht erlaubt.
  • Die heruntergeladene PDF-Datei darf nicht geteilt oder unsachgemäß vervielfältigt werden. Der Link zu diesem Blogbeitrag darf aber selbstverständlich geteilt werden.
  • Bei Unklarheiten einfach nachfragen 😉

 

>> Hier klicken, um die „Winter Bucket List – Aktivitäten im Winter mit Kindern“ als PDF-Datei auszudrucken <<

 

Schaut auch unbedingt noch in die Aktivitäten-Liste zum Herbst. Wie gesagt, auch hier finden sich viele Punkte, die man genauso gut im Winter machen – auch ohne, dass ich hier alle doppelt erwähnen muss. (z.B. Kartoffelstempel schnitzen, einen Flohmarkt besuchen, einen Waldparcours ablaufen, etc.)

 

Bist du auf Pinterest? Dann würde ich mich freuen, wenn du mein Bild auf deine Pinnwand pinnst:

Winter Bucket List: 30+ Aktivitäten, die man mit Kindern im Winter machen kann


*Werbung | Amazon-Partnerlink

Das könnte dir auch gefallen:


You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Becky
    1. Dezember 2019 at 21:33

    Da sind schöne Sachen bei, danke für’s Teilen. 🙂
    Gerade Sterne gucken ist bei uns natürlich immer ein großes Thema, aber auch vieles andere machen wir gerne.
    Viele Grüße, Becky

    • Reply
      lieberbacken
      1. Dezember 2019 at 21:38

      Dankeschön, liebe Becky 🙂 Das freut mich. Ja, bei uns eben auch! Ist schon toll, wenn sie sich dafür in jungen Jahren gleich begeistern lassen. Hehe

    Leave a Reply

    *

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.