Dressings, Saucen und Dips/ Gewusst wie

Vanillesauce selber machen | Grundrezept

Vanillesauce selber machen | Einfaches Grundrezept

Selber zubereiten statt kaufen und wissen, was drin ist: Mit diesem einfachen Rezept kann man Vanillesauce selber machen.

Einfaches Rezept für Vanillesauce ohne Sahne
Vanillesauce mit Milch, Stärke, etwas Zucker und einer Vanilleschote selber machen

Die eigene Vanillesauce selber machen

Zu den schönen Dingen der eigenen Zubereitung von Speisen und Zutaten zählt der Vorteil, dass man genau weiß, was drinnen ist. Wer selber macht, kommt im Normalfall ohne künstliche Konservierungsstoffe aus und kann sich bewusst für Zutaten von hoher Qualität entscheiden.

Dazu zählt auch die heutige Vanillesauce. Mit diesem einfachen Grundrezept kann man Vanillesauce selber machen. Man braucht dafür nur wenig Zeit und eine Handvoll Zutaten.

Vanillesauce selber machen
Vanillesauce nach Grundrezept

Welche Zutaten für die eigene Vanillesauce?

Wer Vanillesauce selber machen möchte, benötigt im heutigen Rezept dafür lediglich Vollmilch, eine halbe Vanilleschote, Stärke, zwei frische Eigelbe und Zucker. Diese fünf Zutaten reichen aus, um damit eine leckere Sace für Desserts oder Nachspeisen zuzubereiten.

Laktosefreie Vanillesauce selber machen

Neben der Qualität der Zutaten kann man beim Selbermachen von Speisen und Gerichten auch die Beschaffenheit dieser Zutaten selber bestimmen. Das bedeutet für das heutige Rezept, dass man etwa statt üblicher Milch auch zu laktosefreier Milch greifen kann (aber nicht muss), um damit laktosefreie Vanillesauce zu machen – der Rest des Rezepts bleibt genau gleich.

Abhängig davon, wie die laktosefreie Milch hergestellt wurde, kann sie etwas süßer sein als normale Milch. Dadurch könnte die Vanillesauce noch einen Tick süßer werden als vorgesehen. Im Selbsttest war das nicht weiter störend – wer aber eine solche Milch verwendet, kann dadurch einfach ein paar Gramm Zucker weniger verwenden, ohne dass es auffallen würde.

Achte allerdings dabei, dass die laktosefreie Variante der Vanillesauce unbedingt frisch zubereitet werden sollte. Das Andicken mit Stärke klappt an sich gut – aber die Konsistenz der Sauce verändert sich und wird „flüssiger“ , wenn die Sauce eine Zeit lang steht.

Wo passt Vanillesauce dazu?

Vanillesauce ist mit Sicherheit der Klassiker schlechthin, wenn es um Dessertsaucen geht. Mit ihrem angenehmen Eigengeschmack lässt sich eine Vielzahl an Nach- und Süßspeisen veredeln.

Vanillesauce passt perfekt zu Topfen- oder Apfelstudel, Buchteln, Kaiserschmarrn, Waffeln oder süßen Knödeln, wie etwa Zwetschgen- oder Marillenknödeln.

Probiere die Sauce auch gerne mal zu Zimtschnecken oder einem Apfel-Cheesecake mit Streuseln.

Fixer Bestandteil ist Vanillesauce zudem bei Germknödeln (Dampfnudeln). Germknödel in Kombination mit Vanillesauce und Mohn kennen die meisten wahrscheinlich von der Speisekarte in der Skihütte. Der Klassiker schmeckt mit selbstgemachter Sauce natürlich am besten!

Vanillesauce mit einer Vanilleschote selber machen
Vanillesauce

Selbstgemachte Vanillesauce: Wie lange lagern?

Richtig lecker schmeckt die selbstgemachtge Vanillesauce natürlich, wenn sie heiß und frisch vom Herd kommt. Wer sie aber in ein sauberes Gefäß abfüllt, abkühlen lässt und kühl lagert, kann sie durchaus auch am nächsten Tag noch genießen; sofern die Eigelbe lang genug „mitgeköchelt“ wurden. Eine längere Aufbewahrung kann ich allerdings nicht empfehlen.

Die Konsistenz wird sich dabei aber verändern. Die Sauce wird etwas nachdicken. Und es bildet sich auch eine Haut an der Oberfläche. Bitte beim Aufbewahren also unbedingt berücksichtigen!

Bei Zubereitung mit laktosefreier Milch kann ich die Aufbewahrung der Vanillesauce über Nacht eigentlich gar nicht empfehlen. Auch hier verändert sich nämlich die Konsistenz. Es wird allerdings etwas zu „flüssig“.

Meine persönliche Empfehlung ist hier sowieso: „frisch machen“ ! Für die Sauce benötigt man geübt etwa 10 Minuten. Wenn man etwas gemütlicher unterwegs ist beim Abwiegen und Abmessen der Zutaten, max. 15 Minuten! Hier lohnt sich die Zubereitung am Vortag also nicht wirklich!

Yield: ca. 550 ml Vanillesauce

Vanillesauce selber machen (mit Milch)

Grundrezept für Vanillesauce

Einfache Zutaten und etwa 10 Minuten Arbeit und schon ist die frische Vanillesauce fertig!

Prep Time 2 minutes
Cook Time 8 minutes
Total Time 10 minutes

Ingredients

  • 500 ml Vollmilch, kalt
  • 1/2 Vanilleschote
  • 50-70 g Zucker (nach Belieben wählen)
  • 15 g Stärke (etwa 1 gehäufter EL)
  • 2 frische (!) Eigelbe

Instructions

  1. Die Milch abmessen und 300 ml davon in einen großen Topf gießen.
  2. Die halbe Vanilleschote auskratzen und das Mark in den Topf zur Milch geben. Herd einschalten und Milch erhitzen; aber noch nicht aufkochen. (Die ausgekratzte Schote kann man mitköcheln; oder damit auch eigenen Vanillinzucker machen.)
  3. In der Zwischenzeit zügig Zucker und Stärke abwiegen und in einer Schüssel mit der restlichen Milch (200 ml) einheitlich verrühren. Falls Klümpchen entstehen, mit der Rückseite eines Löffels zerdrücken.
  4. Zwei Eigelbe in einer kleinen Schüssel separat bereit stellen. (Falls die Vanilleschote mitgekocht wurde, jetzt entfernen.)
  5. Nun unter ständigem Rühren das Stärke-Zucker Gemisch in die erhitzte "Vanille-Milch" einrühren.
  6. Direkt im Anschluss zügig auch die Eigelbe einrühren.
  7. Weiterrühren und die Sauce nun aufköcheln lassen. Sie dickt nun langsam an. Weiterköcheln, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
  8. Frisch und warm servieren.
  9. Falls die Sauce vor dem Servieren eine Zeit lang steht und abkühlt, bitte kontrollieren, ob sich eine Haut an der Oberfläche gebildet hat. Bei Bedarf entfernen oder mit dem Schneebesen einrühren.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Skip to Recipe