Desserts

Aprikosen Crumble

Aprikosen Crumble - schnelles Rezept

Ein Aprikosen Crumble ist schnell gemacht und schmeckt fruchtig lecker. Besonders gut mit einer Kugel Vanilleeis.

Aprikosen Crumble
Schnelles Aprikosen Crumble

Grundrezept für Crumble | Einfach und schnell

Der Crumble gehört definitiv zu einem meiner liebsten Grundrezepte. Er ist schnell und unkompliziert mit einer Vielzahl an Früchten zuzubereiten.

Probiere das Grundrezept auch gerne mal mit anderen Früchten der Saison aus, z.B. mit Äpfeln oder Erdbeeren. Im Sommer schmeckt der Crumble mit einer Kugel Vanilleeis besonders gut.

Das heutige Rezept zum Aprikosen Crumble ist eine leichte Abwandlung des Erdbeer-Rhabarber Crumble, den es letztes Jahr auf dem Blog gab. Wieder mit Haferflocken- und Mandelstreuseln – allerdings etwas weniger, da die Form deutlich kleiner ist.

Fun fact am Rande: Im Alltagsgebrauch tendiere ich persönlich eher dazu „das“ Crumble zu sagen, auch wenn es richtig „der“ Crumble heißt. Wie ist das bei euch? Der oder das Crumble?

Marillen Crumble - einfaches Rezept

Grundzutaten für ein Crumble

Bei den Zutaten für den Crumble variiere ich eigentlich nicht so häufig und verwende eigentlich gerne immer mein Grundrezept dafür. Die zwei Zutaten, die sich ändern sind natürlich die Früchte (je nach Saison) und gelegentlich der Zucker.

Wenn die verwendeten Früchte sehr süß sind, kann man die Zuckermenge nach Belieben auch nach unten reduzieren.

Beim Aprikosen Crumble kommen folgende Zutaten zum Einsatz:

  • Früchte (z.B. Aprikosen/Marillen)
  • Zucker/Rohrzucker
  • Mehl
  • Haferflocken
  • gemahlene Mandeln
  • kalte Butter
  • Stärke

Aus diesen Grundzutaten entsteht der heutige Crumble. Dabei werden zuerst die Früchte gewaschen, geschnitten und geviertelt und anschließend mit etwas Zucker und Stärke bestreut.

Die Stärke dient dazu den ausgetretenen Fruchtsaft beim Backen etwas zu festigen. So wird der Crumble nicht zu „flüssig“.

Anschließend wird noch die Streuselschicht aus den übrigen Zutaten zügig geknetet und in kleinen Stücken über dem Aprikosen Crumble verteilt.

Jetzt muss das Ganze nur noch etwa 30 Minuten in den Ofen. Sobald sich die Streusel knusprig und goldgelb bräunen, ist der Crumble fertig.

Aprikosen Crumble - leckeres Rezept
Yield: 4-6

Aprikosen Crumble

Marillen Crumble - einfaches Rezept | Aprikosen Crumble

Einfaches und schnelles Crumble mit Aprikosen bzw. Marillen.

Prep Time 15 minutes
Cook Time 30 minutes
Total Time 45 minutes

Ingredients

  • 650 g Aprikosen
  • 40 g Zucker
  • 1 EL Stärke
  • 50 g Mehl
  • 50 g Haferflocken
  • 35 g gemahlene Mandeln
  • 35 g Rohrohrzucker
  • 80 g kalte Butter

Instructions

  1. Eine Backform (25x20 cm) bereitstellen.
  2. Die Aprikosen waschen, entsteinen und vierteln. Auf dem Boden der Backform gleichmäßig verteilen.
  3. Den Zucker mit der Stäke vermischen und über die geschnittenen Aprikosen streuen. Kurz vermischen.
  4. Mehl, Haferflocken, Mandeln, Rohrohrzucker und Butter von Hand zügig verkneten bis sich grobe Streusel bilden.
  5. Auf den Aprikosen verteilen und im vorgeheizten Backrohr bei 180 °C Ober- und Unterhitze etwa 30 Minuten backen.
  6. Mit einer Kugel Vanilleeis servieren.

Lust auf ein weiteres Rezept mit Aprikosen? Dann schau mal zum Marillen-Tiramisu im Glas.

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Eva
    21. August 2017 at 9:25

    Dein Crumble sieht richtig lecker aus 🙂 ! Ich weiß nie, was ich lieber mag, die knusprigen Streusel obendrauf oder das Obst 😉 .
    Liebe Grüße!
    Eva

    • Reply
      lieberbacken
      21. August 2017 at 10:48

      Vielen Dank, liebe Eva. Ja, mir geht’s da ähnlich wie dir. 😉
      Liebe Grüße,
      Elli

  • Reply
    Sommerliche Desserts im Glas: Die besten Rezepte zum Löffeln! | LieberBacken
    8. August 2019 at 7:52

    […] Lieber mit Aprikosen? Dann hier lang! […]

  • Reply
    Apfel-Cheesecake mit Streuseln | LieberBacken
    23. November 2020 at 8:10

    […] Es gibt aber auch Varianten mit z.B. Haferflocken oder Mandeln. Schau mal bei diesem Aprikosen Crumble. […]

  • Leave a Reply

    *

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Skip to Recipe