Kekse & Pralinen

Halloween-Kekse: Hexenfinger mit essbarem Kunstblut – in Kooperation mit Grafschafter

Halloween Kekse: Hexenfinger mit essbarem Kunstblut

Dieser Beitrag enthält Werbung.

Heute wird es etwas schaurig hier. Halloween naht und ich habe schaurig schöne, aber – wie ich finde – auch kreative Kekse für diesen Anlass vorbereitet: Hexenfinger mit essbarem Kunstblut. Druckt euch das Rezept direkt aus und merkt es euch vor!

Anzeige

Schaurig schöne Halloween Kekse mit essbarem Kunstblut

Hexenfinger – das perfekte Gebäck für Halloween

Mit Halloween im Anmarsch habe ich mich noch einmal mit der Grafschafter Krautfabrik* zusammengetan und ein schaurig schönes Rezept gezaubert, das sich perfekt für Halloween eignet. Sehen die fertigen Kekse nicht wirklich etwas „gruselig“ aus? Vor allem das essbare Kunstblut toppt das Ganze und macht das Rezept zum perfekten Gebäck für eine Halloween-Party.

Essbares Kunstblut mit Grafschafter Goldsaft

Für die tolle Konsistenz des Kunstblutes ist maßgeblich der Grafschafter Goldsaft verantwortlich und lässt sich perfekt für diesen Zweck mit etwas Orangensaft, Speisestärke und roter Lebensmittelfarbe verarbeiten. Am Rezept zum Kunstblut habe ich einen ganzen Vormittag in der Küche getüftelt, damit die Konsistenz auch wirklich passt. Und schmecken tut es auch noch 😉 Das Rezept findet ihr dann weiter unten.

Der „gelbe Becher“ mit dem Goldsaft hat inzwischen einen fixen Platz sowohl in unserer Vorratskammer als auch in einigen meiner Rezepte eingenommen, da er wirklich vielseitig verwendet werden kann. Empfehlen kann ich ihn aber nicht nur in süßen, sondern auch in herzhaften Speisen. Zum Beispiel verwende ich den Goldsaft beim Chicken Terriyaki inzwischen sehr gerne; wobei ich hier den Honig ersetze. Richtig lecker, sag ich euch! Weitere Rezeptideen rund um den Grafschafter Goldsaft findet ihr aber auch hier: KLICK*.

Kulinarischer Rückblick – Grafschafter Krautfabrik & LieberBacken

Für die Grafschafter Krautfabrik durfte ich ja in den vergangenen Monaten bereits einige ganz tolle Rezepte und Beiträge umsetzen. Für die neuen Leser/-innen unter euch verlinke ich gerne nochmals alle bisherigen Rezepte rund um den Grafschafter Goldsaft und das Apfelkraut hier:

Backen für Halloween - schaurig schöne Hexenfinger mit essbarem Kunstblut

Grafschafter Hexenfinger mit Kunstblut

Print Recipe
Serves: ca. 45-50 Stück Cooking Time: Kekse: Vorbereitung: 20 Minuten + 1 Stunde Kühlzeit | Zubereitung: 25 Minuten | Backzeit: 20 Minuten | Kunstblut: Vorbereitung: 5 Minuten | Zubereitung: 3 Minuten

Ingredients

  • Zutaten Kekse:
  • 220 g Mehl
  • 125 g Butter (kalt)
  • 1 Ei (Gr. S)
  • 100 g Puderzucker
  • 45-50 ganze Mandeln
  • Zutaten Kunstblut:
  • 30 ml Orangensaft (ohne Fruchtfleisch)
  • 1 1/2 EL Grafschafter Goldsaft*
  • 1/3 TL rote Lebensmittelfarbe (z.B. Wilton Icing Colors)
  • 2 TL Speisestärke

Instructions

1

ZUBEREITUNG KEKSE

2

Mehl, Butter, Ei und Zucker in einer großen Schüssel zügig zu einem Mürbeteig verkneten. Eine Teigkugel bilden, in Frischhaltefolie einwickeln und etwa eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

3

Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Das Backrohr vorheizen: 170 °C (Ober-/Unterhitze).

4

Den Teig vierteln. Jedes Stück nacheinander zu einer dünnen Teigrolle (Ø 0,5 cm) ausrollen. Da die „Hexenfinger“ beim Backen aufgehen, sollten sie deutlich dünner ausgerollt werden als das gewünschte Endergebnis.

5

In ca. 10 cm lange Stücke schneiden. Mit ausreichend Abstand auf dem Backblech platzieren und mit wenig Druck die Oberfläche „flach“ drücken. Eine Mandel vorne in den Teig drücken und die Kanten des Teigs zur Mandel hin formen und glätten. Mit einem Buttermesser einige Hautfalten einkerben.

6

Etwa 20 Minuten backen und die Kekse dabei gut im Auge behalten. Fertig sind sie, wenn sie sich leicht bräunen. Komplett auskühlen lassen.

7

ZUBEREITUNG KUNSTBLUT

8

Alle Zutaten in einem kleinen Topf mit dem Schneebesen vermengen. Dann unter ständigem Rühren aufkochen lassen. Kurz köcheln lassen, bis die Masse zähflüssig wird. Aufpassen, dass die Flüssigkeit nicht anbrennt.

9

Von der Hitze ziehen und weiterrühren, bis die Masse etwas abgekühlt ist.

10

Die Hexenfinger mit den Enden jeweils etwa 2 mm in das Kunstblut dippen. Feine „Bluttropfen“ lassen sich am besten mit einem Holzstäbchen auftragen. Trocknen und fest werden lassen.

11

Hinweis: Das Kunstblut sollte nicht flüssig, sondern wirklich zähflüssig sein - in dieser Konsistenz saugt der Keksteig die Flüssigkeit nicht auf und die „Bluttropfen“ trocknen schön.

Notes

*Werbung | Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit der Grafschafter Krautfabrik entstanden. | © LieberBacken - www.lieberbacken.com

Hexenfinger mit essbarem Kunstblut - kreative Halloween Kekse: Rezept zum Ausdrucken


*Werbung – Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit der Grafschafter Krautfabrik entstanden. Ich möchte mich an dieser Stelle wirklich herzlichen für die tolle Zusammenarbeit und euer Vertrauen bedanken. Es war mir eine große Freude. 


Nach dem Keksebacken noch Lust auf eine herbstliche Unternehmung? Dann ist dieser Beitrag genau richtig: 30+ Aktivitäten im Herbst, die man mit Kindern (oder auch allein/zu zweit) machen kann – inklusive Freebie-Liste zum Ausdrucken.

Das könnte dir auch gefallen:


You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.