Gesund & Bewusst/ Mediterrane Genüsse/ Vegetarische Beilagen

Eingelegte Grillpaprika mit Feta – vom Kontaktgrill

Eingelegte Grillpaprika mit Feta vom Kontaktgrill | Einfache Antipasti Rezepte

Die eingelegte Grillpaprika mit Feta ist eine leckere Kombination von Gemüse und Schafskäse, die durch das Grillen ein tolles Aroma bekommen.

Antipasti mit Paprika und Feta

Eingelegte Grillpaprika mit Feta | Schnelles Antipasti-Rezept

Eine vegetarische Grillspeise, die richtig gut schmeckt: Die eingelegte Grillpaprika mit Feta ist ein hervorragendes Antipasti-Rezept, aber auch eine leckere Beilage.

Die Zubereitung ist denkbar einfach und schnell. Man braucht im Prinzip nur zwei Hauptzutaten: eingelegte Paprika aus dem Glas und Feta. Dazu dann noch einen Kontaktgrill (und nach Belieben Gewürze) und schon kann es losgehen.

Welche Paprika für das Antipasti-Rezept mit Feta?

Für die Grillpaprika mit Feta verwende ich eingelegte Paprika aus dem Glas. Diese ist bereits „vor-gegrillt“ und damit fertig für den Verzehr. Für das ideale Ergebnis ist nur wichtig, dass es sich dabei um solche handelt, die in Weinessig eingelegt sind und nicht in Öl.

Auch dürfen es gerne die mittelgroßen Stücke sein; da sie ja mit Feta gefüllt werden.

Gelegentlich sind die Paprikastücke im Glas auch etwas eingerissen. Auch solche Stücke kann man problemlos verwenden. Falls die Risse zu groß sind, kann man sie mit einem Zahnstocher oder einem keinen Schaschlikspieß befestigen.

Antipasti selber machen | Röstpaprika gefüllt mit Feta | Rezept für den Kontaktgrill
Geröstete Grillpaprika mit Feta füllen

So wird die Paprika mit Feta zubereitet

Für die Grillpaprika mit Feta nimmt man zuerst die eingelegte Paprika aus dem Glas und lässt sie in einem Sieb abtropfen. Vorsichtig sein, damit die Stücke keine (zusätzlichen) Risse bekommen.

In der Zwischenzeit wird der Feta in Streifen geschnitten. Anschließend füllt man die Paprika mit je einem oder zwei Stücken – je nach Größe.

Wenn man mag kann man den Feta auch z.B. mit Oregano oder einem Gewürz nach Wahl etwas verfeinern.

Grillpaprika mit Feta mit dem Kontaktgrill zubereiten

Das heutige Rezept eignet sich besonders gut für die Zubereitung mit dem Kontaktgrill. Wir haben für solche Gelegenheiten einen, bei dem man die Höhe der oberen Grillplatte einstellen kann.

Für das heutige Rezept ist ein Kontaktgrill auch deshalb ideal, weil er nach hinten leicht aufgerichtet ist und eine Abtropfschale besitzt.

Theoretisch lässt sich die Grillpaprika aber auch auf einem „normalen Grill“ im Sommer zubereiten. Hier würde ich aber nur indirekte Hitze empfehlen und evtl. die Paprikastücke nach oben hin auch verschließen (mit einem kleinen Spieß), damit der schmelzende Feta nicht herausrinnt.

Beim Zubereiten im Kontaktgrill kann man die obere Platte entweder auf den gefüllten Paprikastücken aufliegen lassen oder – wenn man eine längere Grillzeit bevorzugt – auch nach oben hin so befestigen, dass sie nicht direkt aufliegt, sondern einen minimalen Abstand hat.

Auf mittlerer Stufe lässt man nun die Paprika einige Minuten grillen. Ein guter Richtwert ist dabei der Feta: Wenn er schon weich und etwas geschmolzen ist, ist die Grillpaprika fertig und schmeckt richtig gut.

Die Kombination aus eingelegter Grillpaprika mit warmem Feta ist ein echtes Geschmackserlebnis. Probier das Rezept unbedingt mal aus!

Gefüllte Grillpaprika vom Kontaktgrill
Grillpaprika mit Feta vom Kontaktgrill

Grillpaprika ohne Kontaktgrill zubereiten

Wer keinen Kontaktgrill hat, kann die Grillpaprika natürlich trotzdem zubereiten. Möglich ist das zur Not auch in der Pfanne, im Sommer kann man sie auch – wie oben erwähnt – auf den normalen Grill legen. Wichtig ist dabei, dass die Paprika nicht im direkten Feuer liegt, sondern am Rand des Grills.

Bei der Zubereitung in der Pfanne evtl. auch mit Zahnstochern oder kleinen Spießen arbeiten, damit der geschmolzene Feta da bleibt, wo er hingehört.

Weitere köstliche Gerichte mit Feta findest du auf diesem Blog bei den Rezepten für Ofenkürbis mit Schafskäse, vegetarische Spinat-Feta Empanadas, griechisches Dakos oder diesem schnellen Ebly-Salat.

Elli von LieberBacken
Leckere Antipasti - Gefüllte Grillpaprika mit Schafskäse
Leckere mediterrane Antipasti - Eingelegte Röstpaprika gefüllt mit Feta

Grillpaprika warm oder kalt genießen

Am besten schmeckt die Grillpaprika mit Feta, wenn sie warm vom Kontaktgrill kommt. Es spricht aber auch nichts dagegen, sie kalt zu genießen. In diesem Fall empfehle ich, sie vor dem Servieren noch mit etwas Olivenöl zu beträufeln.

Optisch passen sehr gut ein paar Thymianzweige oder Basilikum-Blätter dazu.

Eingelegte Grillpaprika mit Feta | Schnelles Antipasti-Rezept für den Kontaktgrill
Yield: 2-4 Beilagen-Portionen

Eingelegte Grillpaprika mit Feta

Eingelegte Grillpaprika mit Feta | Schnelles Antipasti-Rezept für den Kontaktgrill

Feine mediterrane Beilage, die schnell gemacht ist.

Prep Time 10 minutes
Cook Time 2 minutes
Total Time 2 minutes

Ingredients

  • 1 großes Glas eingelegte Grillpaprika, geröstet (ca. 450 g)
  • 1 Stück Feta
  • etwas Oregano (optional)

Instructions

  1. Paprika in einem Sieb abtropfen lassen.
  2. Feta in Stücke schneiden. Dann die Paprikastücke mit je einem oder zwei Stücken Feta füllen - je nach Größe.
  3. Den Kontaktgrill vorheizen und bei mittlerer Stufe etwa 2-3 Minuten rösten. Fertig ist das Gericht, wenn der Feta weich und etwas geschmolzen ist.
  4. Man kann die Paprikastücke auch länger rösten; dann aber die obere Platte des Grills so befestigen, dass er nicht komplett aufliegt. (So bleibt der geschmolzene Feta dann auch da, wo er hingehört.)
  5. Am besten warm servieren. Kalt schmeckt es auch; dann aber gerne noch mit einem kleinen Schuss Olivenöl von guter Qualität servieren.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Skip to Recipe