Kekse & Pralinen

Engelsaugen bzw. Husarenkrapfen mit zweierlei Füllung

Engelsaugen Husarenkrapfen mit Maremlade - einfaches Rezept

Und es geht direkt weiter in der Weihnachtsbäckerei. Heute mit Engelsaugen bzw. Husarenkrapfen, die mit der Wahl der Marmelade eine individuelle Geschmacksnote erhalten. Bei mir heute in der Ausführung „Mandarine“ und „Erdbeere“.

Husarenkrapfen mit Marmelade - einfaches Rezept

Anzeige

Das nächste Rezept von meinem Wochenend-Backmarathon steht in den Startlöchern. Leckere Husarenkrapfen – so zumindest kenne ich diese kleinen feinen Plätzenhappen mit Marmelade. Ich weiß natürlich, dass sie als „Engelsaugen“ viel bekannter sind.

Das feine an Engelsaugen ist definitiv ihre Größe – da kann man getrost gleich mehrere Sorten ausprobieren 😉
Gefüllt habe ich sie direkt mit zwei verschiedenen Marmeladen. Einmal mit Mandarine und einmal mit Erdbeere. Füllen geht auch ganz einfach. Dazu 1-2 EL der gewünschten Marmelade mit einem kleinen Löffel oder einer Gabel verquirlen und glatt rühren, dann in einen Spritzbeutel füllen (oder alternativ in einen Gefrierbeutel), das untere Ende wegschneiden, sodass eine kleine Öffnung entsteht und damit die Teigkugeln dann klecksfrei auffüllen.

Nach dem Backen und Auskühlen wird die Marmelade übrigens fest und die Kekse können auch in der Keksdose gestapelt werden.

Rezept Husarenkrapfen | Weihnachtskekse Rezepte

Engelsaugen | Husarenkrapfen

Print Recipe
Serves: ca. 30 Stück

Ingredients

  • TEIG
  • 125 g Mehl
  • 70 g gemahlene Mandeln
  • 40 g Staub-/Puderzucker
  • 70 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 1 Prise Bourbon-Vanille (aus der Mühle)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eigelb
  • FÜLLUNG
  • 1-2 EL Marmelade nach Wahl (Mandarine, Erdbeere, etc.)

Instructions

1

Alle Zutaten abwiegen, in eine Schüssel geben und dann von Hand zu einem glatten Teig verkneten.

2

Eine Teigkugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und etwa eine Stunde kühl stellen.

3

Den Teig zu etwa 30 Stück portionieren und daraus nacheinander kleine Kugeln formen. Die Kugeln dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

4

Zum Schluss mit dem Stiel eines Holzkochlöffels kleine Mulden in die Kugeln drücken. Dabei werden die Engelsaugen gleichzeitig etwas flacher.

5

Marmelade mit dem Löffel glatt rühren und in einen kleinen Spritzbeutel füllen. Das untere Ende abschneiden und die Mulden nun mit Marmelade auffüllen.

6

Die Plätzchen im vorgeheizten Backrohr bei 180°C (Ober-/Unterhitze) etwa 8-10 Minuten backen. Vor dem Verzehr komplett auskühlen lassen.

Notes

(c)LieberBacken - www.lieberbacken.com

Engelsaugen mit Marmelade und mit Schokolade - einfache Rezepte | Weihnachtskekse

Eine Variante aus Schokolade habe ich auch noch spontan ausprobiert. Das Rezept verlinke ich euch direkt hier: Schoko-Kipferl und Schoko-Engelsaugen: ein Grundrezept – zwei Kekssorten.

Ansonsten habe ich hier noch weitere weihnachtliche Rezepte für euch zusammengestellt: 10 Rezepte für die Keksdose – Weihnachten kann kommen!

Weihnachtskekse Rezepte - Pralinen und Kekse

Das könnte dir auch gefallen:


You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Schokokipferl und Schoko-Engelsaugen: ein Rezept - zwei Kekssorten | LieberBacken
    15. Dezember 2018 at 9:01

    […] Das Rezept für Engelsaugen mit Marmelade findet ihr übrigens hier: Engelsaugen bzw. Husarenkrapfen – mit zweierlei Füllung. […]

  • Leave a Reply

    *

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.