Herzhaftes & Pikantes

Gnocchi-Pfanne mit Kraut und Speck

Gnocchi-Pfanne mit Sauerkraut und Speck

Einfach, gut und deftig ist diese sättigende Gnocchi-Pfanne mit Kraut und Speck. Eine schnelle Mahlzeit mit wenig Aufwand.

Gnocchi mit Sauerkraut
Schnelle Pfanne mit Gnocchi und Kraut

Ein deftiges Rezept für alle mit wenig Zeit

Dieses Rezept für eine Gnocchi-Pfanne mit Kraut und Speck ist das ideale Menü für alle, die wenig Zeit haben und dennoch nicht auf eine warme und vollwertige Mahlzeit verzichten möchten.

Neben Gnocchi kommen heute auch Weißkraut und ein paar Speckwürfel mit einer schnell angerührten Sauce zum Einsatz. Das komplette Gericht ist in etwa 20-25 Minuten fertig. Wie das geht, zeige ich im heutigen Beitrag.

Herbstliche Gnocchipfanne
Gnocchi mit Kraut und Speck | Schnelles Rezept

Schnelles Gericht mit pfannenfertigen Gnocchi

Die Gnocchi-Pfanne mit Kraut und Speck ist deshalb so schnell gemacht, weil wir dabei auf pfannenfertige Gnocchi zurückgreifen. Die gibt es inzwischen in fast jedem Supermarkt.

Außer den Gnocchi braucht es nur noch eine Handvoll weiterer Zutaten wie Kraut und Speck. Das Kraut bringt einen angenehmen und knackigen Geschmack mit, der Speck sorgt für eine gute Würze. Beides harmoniert geschmacklich gut miteinander.

Oder lieber doch Gnocchi selber machen? Dann lege ich dir das Rezept samt genauer Anleitung für Kürbis-Gnocchi sehr ans Herz!

LieberBacken.com

Frisches Weißkraut oder Sauerkraut

Im heutigen Rezept wird in Kombination mit den Gnocchi frisches Weißkraut verwendet, das in Streifen geschnitten und u.a. mit Weißweinessig verfeinert wird.

An sich könnte man das Pfannengericht auch mit fertigem Sauerkraut zubereiten. Dazu würde sich dann aber die Reihenfolge der Zutaten im Rezept leicht ändern.

In diesem Fall empfehle ich die Gnocchi direkt nach den Zwiebeln und dem Knoblauch goldgelb anzubraten. Im Anschluss dann die entsprechende Menge Sauerkraut hinzugeben und unterrühren und anschließend dann mit den würzenden Zutaten (Paprikapulver, Tomatenmark, Gemüsebrühe, etc.) fortzufahren.

Das Rezept für die Gnocchi-Pfanne mit Kraut ist auch bestens für spontane Abwandlungen geeignet und damit ein guter Kandidat für die schnelle Feierabendküche.

Herbstliche Gnocchi-Pfanne mit Kraut
Schnelles Rezept für Gnocchi mit Kraut

Gnocchi mit Kraut und Speck als glutenfreies Rezept

Die „Kraut-Gnocchi Pfanne“ kann man übrigens auch komplett als glutenfreies Gericht zubereiten. Für die glutenfreie Variante greift man dafür einfach zu glutenfreien Gnocchi, der Rest im Rezept bleibt gleich.

Selber verwende ich besonders gerne die glutenfreien Bio-Gnocchi von „Pasta Nuova“, die es im „Denns Biomarkt“ zu kaufen gibt (Werbung | unbeauftragt). Greift aber natürlich gerne zum Produkt eures Vertrauens.


Rezepte passend zur Herbst- und Winterküche

In den kälteren Monaten des Jahres kann auch folgende Rezepte gerne empfehlen:

EInfache Gnocchipfanne mit Kraut und Speck
Yield: 2-3 Portionen

Gnocchi-Pfanne mit Kraut und Speck

EInfache Gnocchipfanne mit Kraut und Speck

Würzige Gnocchi-Pfanne mit Weißkraut und etwas Speck.

Prep Time 5 minutes
Cook Time 15 minutes
Total Time 20 minutes

Ingredients

  • 3 EL pflanzliches Öl (z.B. Raps)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 300 g Weißkraut (bereits geputzt, gewaschen)
  • 1 TL Paprikapulver, edelsüß
  • 2 EL Tomatenmark
  • 50 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Weißweinessig
  • 350 g Gnocchi, pfannenfertig
  • 50 g Speck
  • 1-2 Prisen Salz
  • 1 Prise Pfeffer

Instructions

  1. Zwiebel und Knoblauch schälen und kleinhacken.
  2. Weißkraut in feine Streifen schneiden.
  3. Öl in einer Pfanne erhitzen, dann Zwiebeln und Knoblauch darin andünsten.
  4. Weißkraut hinzugeben und verrühren.
  5. Anschließend Paprikagewürz und Tomatenmark unterrühren.
  6. Mit Gemüsebrühe ablöschen; Weißweinessig hinzugeben.
  7. Nun kommen die Gnocchi in die Pfanne. Bei halb aufgelegtem Deckel etwa 10-15 Minuten dünsten; bis das Kraut weich ist. Dazwischen gelegentlich umrühren und kontrollieren, wie schnell die Flüssigkeit verdampft. Falls nötig 10-20 ml Gemüsebrühe nachgießen und umrühren.
  8. Zum Schluss noch den Speck einrühren und 1-2 Minuten mitköcheln.
  9. Mit Salz und Pfeffer würzen.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Dagmar
    30. September 2022 at 18:33

    Hört sich sehr lecker an, werde ich ausprobieren. Aber du hast den Speck im Rezept vergessen 😉

    • Reply
      lieberbacken
      1. Oktober 2022 at 9:41

      Vielen lieben Dank, Dagmar. Du hast absolut recht – sehr aufmerksam! Hab ich direkt verbessert. Jetzt stimmt es. Danke fürs Bescheid geben. Liebe Grüße und noch ein schönes Wochenende, Elli

    Leave a Reply

    *

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Skip to Recipe